Hochschulwahlen: Abbildungen

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl von Abbildungen der aktuellen Version. Grundlage bildet die fiktive Joseph von Fraunhofer (* 6. März 1787 in Straubing) Universität in der Standardversion.


Hauptmenü / Navigation

Über das Hauptmenü erreichen Sie direkt die einzelnen Funktionen des Systems. Ausgegraute Menüpunkte (siehe Abbildung: Wahlergebniserfassung) sind für Sie gesperrt.

Im System können mehrere Wahlen parallel bearbeitet werden, sei es, dass es sich um frühere Wahlen (z.B. aus den Vorjahren) handelt, oder dass es sich um eine andere Wahlart (z.B. Personalratswahl) handelt. Die Einrichtung nimmt Ihr EDV-Betreuer für Sie vor.


Einstellungen / Systemdaten / Aufbau

Schnittstellen

Über den Import werden die Daten des Wählerverzeichnisses in das System geladen bzw. aktualisiert. Es werden immer alle Daten aktualisiert benötigt. Der Import wird manuell von Ihnen angestossen, da es i.d.R. Nacharbeiten erfordert, welche nur Sie durchführen können.

Im Menüpunkt Export finden Sie zahlreiche Ausdrucke (z.B. Listen) und Exporte (z.B. Serienbriefe, Bekanntmachung). Diese sind in Gruppen, basierend auf Meilensteine (z.B. Wählerverzeichnisse), zusammengefasst und zeitlich chronologisch angeordnet.


Arbeiten im System

Die Daten der wahlberechtigten Personen können Sie jederzeit über das Wählerverzeichnis einsehen. Die Zuordnung zu einer Gruppe und einer Fakultät, sowie das Geschlecht bilden die Verknüpfung zum Aufbau und damit die Wahlberechtigung. Weitere Verknüpfungen können optional über die Zuordnung (z.B. Studiengang, Studienfakultät) erfolgen.

Die Erfassung der Wahlvorschläge fusst auf den im Wählerverzeichnis hinterlegten Zuordnungen (z.B. Fakultät) und im Aufbau definierten Regeln. Das System kontrolliert die Zulässigkeit unter Beachtung der Regeln und verhindert wirksam Mehrfachkandidaturen bzw. Unterstützungen.

Als Ergebnis erhalten Sie einen Stimmzettel. Dieser liegt im MS-Word-Format vor und muss von Ihnen bzgl. des Layouts nachbearbeitet werden.

Nach erfolgter Wahl und Auszählung der Stimmen, müssen Sie die Daten für die Auswertung erfassen.

Als Ergebnis der Auswertung, welche wiederum nach den unter dem Aufbau definierten Regeln erfolgt, erhalten Sie die Losentscheide.


Betreuung / Verwaltung